Google+ Followers

Sonntag, 27. November 2011

Ich kenn' da eine Abkürzung....

Nicht nur die hervorragende Tastatur (mit speziellen und sehr nützlichen "Browsing"-bezogenen Tasten) ist eines der hervorstechenden Merkmale des Chromebook, sondern die (zumeist auch schon aus dem Browser Chrome) bekannten Tasten-Kürzel - hier überholt der Chromebook-User lässig die wild herumfuchtelnde Pad-Benutzer. Und daraus ergibt sich dann auch eine "neue Welt", nämlich die Multi-Desktop-Oberfläche. Denn während man wie gewohnt mit Strg-T ein neues Tab öffnet, kann mit mit Strg-W gleich ein neues Fenster öffnen und darin wieder neue Tabs und lässig mit Alt-Tab und Strg-Tab hin- und herschalten - klasse. Noch direkter geht es mit Strg+1...9 für Tabs und Alt+1...9 für Fenster - allerdings muss man dann schon schnell erfassen, ob das zu öffnende Tab/Fenster jetzt Nummer 6 oder 7 in der Reihe ist; dann wird alles aber noch einmal ein gutes Stück schneller. Auch sehr praktisch ist beim Klick auf ein Link Strg gedrückt zu halten, um das Link im Hintergrund in einem neuen Tab zu öffnen. Das geht auch mit Drag&Drop (auf der Tab-Leiste), oder in ein bereits offenes Tab eine neue URL einzugeben und dann mit Alt+Enter in einem neuen Tab zu öffnen. Dazu kommt noch das für Chrome OS wichtige Strg-O, mit dem man Dateien öffnen kann.

Und wie findet man das alles raus? Ganz einfach...entweder Strg+Alt+Shift+? oder hier (um es sich z. B. auszudrucken). Zwei Daumen hoch für die Chrome-OS "Tasten-Turbos"!